Details

Investor Relations in Deutschland


Investor Relations in Deutschland

Institutionalisierung - Professionalisierung - Kapitalmarktentwicklung - Perspektiven

von: Kristin Köhler

46,99 €

Verlag: Gabler
Format: PDF
Veröffentl.: 17.06.2015
ISBN/EAN: 9783658092450
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Kristin Köhler untersucht die Finanzkommunikation von Kapitalgesellschaften und deren Beziehungen mit Investoren, Eigentümern und Kapitalgebern. Sie geht der Frage nach, wie sich Investor Relations als Managementpraktik in kapitalmarktorientierten Unternehmen und als Berufsfeld in Deutschland institutionalisiert haben. In einer umfassenden empirischen Untersuchung befragt sie insgesamt 80 Investor-Relations-Verantwortliche deutscher Kapitelgesellschaften, Finanzjournalisten, Analysten, Berater, Wissenschaftler sowie Vertreter von Banken, Investmentfonds, Regulatoren, Ratingagenturen und Berufsverbänden. Hieraus identifiziert sie fünf Typen: Investor Relations als Informationspflicht, als Kommunikationsfunktion, als Marketingfunktion, als Finanzfunktion und als integrierte Funktion. „Kristin Köhler hat […] ein Grundlagenwerk zur Finanzkommunikation von beeindruckender Breite und Dichte geschaffen, das die Diskussion im Themenfeld ohne Zweifel nachhaltig beeinflussen wird.“Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Universität Leipzig„Investor Relations haben sich in Deutschland in den vergangenen zwei Jahrzehnten als Profession etabliert. Kristin Köhler untersucht in ihrer Arbeit nicht nur den Weg, den IR bislang genommen haben. Sie entwickelt auch eine Typologie von IR-Funktionen, die zukunftsweisend ist: Hin zu mehr strategischer Kompetenz und Verantwortung.“Kay Bommer, DIRK – Deutscher Investor Relations Verband
Die Institutionalisierung der Investor Relations: Theoretisch-konzeptionelle Betrachtung.- Investor Relations in Deutschland: Deskription und Analyse des bisherigen Forschungsstands.- Die Institutionalisierung der Investor Relations in Deutschland: Empirisch?analytische Betrachtung.- Die Institutionalisierung der Investor Relations in Deutschland: Ergebnisdarstellung und ?interpretation.- Investor Relations als Managementpraktik und Berufsfeld: Zusammenfassung und Ausblick.
Dr. Kristin Köhler ist Geschäftsführerin des Center for Corporate Reporting in Zürich, Schweiz. Sie war zuvor wissenschaftliche Mitartbeiterin am Lehrstuhl für Strategische Kommunikation der Universität Leipzig und Projektleiterin der Akademischen Gesellschaft für Unternehmensführung &Kommunikation, Leipzig.
Kristin Köhler untersucht die Finanzkommunikation von Kapitalgesellschaften und deren Beziehungen mit Investoren, Eigentümern und Kapitalgebern. Sie geht der Frage nach, wie sich Investor Relations als Managementpraktik in kapitalmarktorientierten Unternehmen und als Berufsfeld in Deutschland institutionalisiert haben. In einer umfassenden empirischen Untersuchung befragt sie insgesamt 80 Investor-Relations-Verantwortliche deutscher Kapitelgesellschaften, Finanzjournalisten, Analysten, Berater, Wissenschaftler sowie Vertreter von Banken, Investmentfonds, Regulatoren, Ratingagenturen und Berufsverbänden. Hieraus identifiziert sie fünf Typen: Investor Relations als Informationspflicht, als Kommunikationsfunktion, als Marketingfunktion, als Finanzfunktion und als integrierte Funktion. „Kristin Köhler hat […] ein Grundlagenwerk zur Finanzkommunikation von beeindruckender Breite und Dichte geschaffen, das die Diskussion im Themenfeld ohne Zweifel nachhaltig beeinflussen wird.“Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Universität Leipzig „Investor Relations haben sich in Deutschland in den vergangenen zwei Jahrzehnten als Profession etabliert. Kristin Köhler untersucht in ihrer Arbeit nicht nur den Weg, den IR bislang genommen haben. Sie entwickelt auch eine Typologie von IR-Funktionen, die zukunftsweisend ist: Hin zu mehr strategischer Kompetenz und Verantwortung.“Kay Bommer,  DIRK – Deutscher Investor Relations Verband Der Inhalt Professionalisierung und Entwicklung des Berufsfeldes im KapitalmarktFünf Typen der Investor Relations als Berufsrollen in Unternehmen und im KapitalmarktInvestor-Relations-Manager: Berufsbild und Entwicklungsperspektiven Phasenmodell der Investor Relations und Identifikation von Einflussfaktoren Ausblick und Nutzen für die Praxis der Kapitalmarktkommunikation und UnternehmensfinanzierungDie AutorinDr. Kristin Köhler ist Geschäftsführerin des Center for Corporate Reporting in Zürich, Schweiz. Sie war zuvor wissenschaftliche Mitartbeiterin am Lehrstuhl für Strategische Kommunikation der Universität Leipzig und Projektleiterin der Akademischen Gesellschaft für Unternehmensführung &Kommunikation, Leipzig.
Grundlagen der professionellen KapitalmarktkommunikationMit Interviews anerkannter Experten aus Wirtschaft, Presse und WissenschaftNeues Modell zur Orientierung für die Berufspraxis
Kristin Köhler untersucht die Finanzkommunikation von Kapitalgesellschaften und deren Beziehungen mit Investoren, Eigentümern und Kapitalgebern. Sie geht der Frage nach, wie sich Investor Relations als Managementpraktik in kapitalmarktorientierten Unternehmen und als Berufsfeld in Deutschland institutionalisiert haben. In einer umfassenden empirischen Untersuchung befragt sie insgesamt 80 Investor-Relations-Verantwortliche deutscher Kapitelgesellschaften, Finanzjournalisten, Analysten, Berater, Wissenschaftler sowie Vertreter von Banken, Investmentfonds, Regulatoren, Ratingagenturen und Berufsverbänden. Hieraus identifiziert sie fünf Typen: Investor Relations als Informationspflicht, als Kommunikationsfunktion, als Marketingfunktion, als Finanzfunktion und als integrierte Funktion. „Kristin Köhler hat […] ein Grundlagenwerk zur Finanzkommunikation von beeindruckender Breite und Dichte geschaffen, das die Diskussion im Themenfeld ohne Zweifel nachhaltig beeinflussen wird.“Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Universität Leipzig„Investor Relations haben sich in Deutschland in den vergangenen zwei Jahrzehnten als Profession etabliert. Kristin Köhler untersucht in ihrer Arbeit nicht nur den Weg, den IR bislang genommen haben. Sie entwickelt auch eine Typologie von IR-Funktionen, die zukunftsweisend ist: Hin zu mehr strategischer Kompetenz und Verantwortung.“Kay Bommer, DIRK – Deutscher Investor Relations Verband

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

The Future of Urban Logistics
The Future of Urban Logistics
von: Gabriel Socha
PDF ebook
14,99 €
Lean Production versus MRP
Lean Production versus MRP
von: Tobias Röhr
PDF ebook
14,99 €